Du warst gerade ausgiebig im Gartencenter shoppen, hast Deine Pflanzen zuhause ausgepackt und möchtest sie nun in der Wohnung verteilen. Aber wo stellst Du welche Pflanze hin? Welche Pflanze fühlt sich direkt hinter dem Fenster wohl, wo sie den ganzen Tag Sonne abbekommt? Welche Pflanze gibt sich mit einer dunklen Ecke im Badezimmer oder Flur zufrieden? Hier gibt’s die Auflösung.

Begriffserklärung

Zuerst möchte ich drei Begriffe zum Thema Standort erklären, die sicher jeder schon einmal gehört, aber vielleicht noch nicht jeder verstanden hat. 

Sonnig: bedeutet, dass der Standort den ganzen Tag Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Das ist z.B. auf dem Fensterbrett direkt hinter einem Südfenster der Fall.

Schattig: dieser Standort bekommt überhaupt keine Sonneneinstrahlung ab. Der Raum kann zwar durch ein weit entferntes Fenster hell sein, aber die Pflanze bekommt keine Sonne ab. Dies kann auch durch Bäume, Häuser oder andere Hindernisse entstehen, die direkt vor dem Fenster sind und keine Sonneneinstrahlung hindurch lassen.

Halbschattig: bedeutet, dass die Pflanze entweder am Morgen oder am Abend Sonne abbekommt, sonst aber den restlichen Tag im Schatten steht.

Pflanzen für sonnige Standorte

Wenn Du ein großes Südfenster hast, welches von morgens bis abends die Sonne hereinlässt, gibt es einige Pflanzen, die sich bei dir sehr wohlfühlen würden. Vor allem Sukkulenten, die in ihrer Heimat den ganzen Tag der prallen Sonne ausgesetzt sind, kommen problemlos mit so einem Standort zurecht. 

Pflanzen, die sich an sonnigen Standorten wohlfühlen, sind: 

  • Sukkulenten
  • Grünlilie
  • Strelitzie
  • Yucca
  • Hibiskus

Pflanzen für halbschattige bis schattige Standorte

Du hast ein paar dunklere Ecken in der Wohnung, die du trotzdem begrünen möchtest? Gar kein Problem für die unten aufgelisteten Exemplare. Dir sollte nur bewusst sein, dass keine Pflanze komplett auf Licht verzichten kann. Wenn Du also Räume ohne Fenster hast oder extrem dunkle Ecken in der Wohnung, solltest Du besser auf künstliche Pflanzen umsteigen oder Dir Pflanzenlampen besorgen (findest Du hier) . 

Pflanzen, die sich an halbschattigen bis schattigen Standorten wohlfühlen, sind:

  • Bogenhanf
  • Begonien
  • Efeu
  • Einblatt
  • Zamiokulkas
  • Drachenbaum

Mein Tipp: Ich war anfangs ständig überfordert und konnte mir nie merken, welche Pflanze sich an welchem Standort am wohlsten fühlt. Dann habe ich angefangen, mich mit den Pflanzen und deren Herkunft zu beschäftigen und plötzlich war es gar nicht mehr so schwer. Pflanzen, die in ihrer Heimat an heißen, sonnigen Orten wachsen, fühlen sich auch in der Wohnung da am wohlsten, wo es sehr sonnig ist. Pflanzen, die eher im Unterholz oder an dunkleren Standorten wachsen, mögen es auch im Haus eher schattiger. Beschäftige dich einfach ein wenig mit der Herkunft Deiner Pflanzen und Du wirst es Dir ganz einfach merken können.

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, lass mir doch einen Kommentar da. Ich freue mich auch, wenn Du mir bei Instagram oder Pinterest folgst. 

 

 

3 Replies to “Sonnig, schattig, halbschattig – dort fühlen sich Deine Pflanzen wohl”

  1. Avatar
    Conny says:

    Hallo und liebe Grüße in die Heimat, danke für diese Tipps. Mich überfordern Grünpflanzen, obwohl ich gern ein bisschen mehr Dschungel hätte. aber vllt klappt es ja mit deinem Blog. Schönen Sonntag noch. LG

    Antworten
    1. Avatar
      WingardiumLeVanessa says:

      Bei Fragen kannst Du mir gern eine Mail schreiben 🙂 Liebe Grüße und dir auch einen schönen Sonntag.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.