Herbst und Winter waren dunkel, nass und vor allem eins: lang. Alles in mir sehnt sich nach warmen Sonnenstrahlen, längeren Tagen und dass sich endlich der Frühling blicken lässt. Da mir der Wetterbericht in den nächsten Tagen große Hoffnungen diesbezüglich macht, möchte ich nun unbedingt den allerersten Frühlingsbeitrag auf meinem Blog veröffentlichen. Und weil ich momentan sowieso die letzten babyfreien Wochen dazu nutze, um die Wohnung noch einmal gründlich zu putzen und frühlingsfit zu machen, gebe ich gern meine Tipps an Euch weiter.

1. Entstauben und Putzen

Es hört sich so abgedroschen an, aber wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen durch das (fleckige) Fenster scheinen und Dir vor Augen führen, welche Ecken Du im Winter lange ignoriert hast, dann wirst auch Du ihn gern machen: den Frühjahrsputz. Um den Frühling richtig zu begrüßen, gibt es doch nichts Schöneres als eine komplett saubere Wohnung ohne versteckte dreckige Ecken oder Staub auf den Möbeln zu haben. Gern kannst Du Dich durch meine Blogbeiträge stöbern, in denen ich Dir Tipps zum Putzen gebe.

2. Textilien auslüften und neu beziehen

Was hattest Du in der kuscheligen, dunklen Jahreszeit besonders gern? Genau – dicke Kuscheldecken, dunkle flauschige Kissen und überall viele schwere Stoffe, um es gemütlich zu haben. Das braucht es im Frühling und Sommer alles nicht mehr. Also weg mit den dunklen Decken und Gardinen, mit den kuscheligen Kissenbezügen und sonstigen Flauschesachen. Am besten wäschst Du einmal alles durch und verstaust es dann bis zum Herbstanfang. Ganz weit weg. Damit der Frühling endlich kommt.

Um Frühlingsgefühle aufkommen zu lassen, sollten leichte Stoffe und zarte Farben bei Dir einziehen. Ob cremefarbene Tagesdecken, rosa oder gelbe Kissenbezüge oder pastellfarbene Gardinen – alles, was hell ist, ist willkommen im Frühling. 

 

3. Mache Deine Pflanzen frühlingsfit

Im Frühling beginnt wieder die Wachstumsphase Deiner Pflanzen. Überall zeigen sich neue Blüten und Blätter und alles möchte wachsen. Der beste Zeitpunkt also, um neue Pflanzen zu kaufen oder deine jetzigen grünen Mitbewohner fit zu machen. Alle Tipps und Anleitungen rund ums Umtopfen und die Pflege Deiner Pflanzen findest Du hier

4. Hübsche Deinen Balkon und Deinen Garten auf

Das Schönste am Frühling und Sommer ist, dass man endlich wieder viel Zeit draußen verbringen kann. Und nirgends ist es schöner als auf dem eigenen Balkon oder im eigenen Garten. Investiere ruhig ein bisschen Zeit und Geld, um Deinen Outdoor-Bereich in eine Wohlfühloase zu verwandeln und um nach dem langen Winter endlich ein bisschen Vitamin D tanken zu können.

Ist Dein Zuhause schon bereit für den Frühling? Lass mir einen Kommentar da und folge mir bei Facebook, Instagram und Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.